Virtual Reality: Die neue Generation von VR Brillen

Virtual Reality Brillen sind längst keine einfachen Videobrillen mehr,die aus einem Kopfbügel, zwei Kleinstbildschirmen, einem Kopfhörer oder Ohrstöpseln bestehen. Zum Spielen werden in der Regel eine 3D Mouse oderDatenhandschuhe gebraucht.

Bei der neuen Generation der VR Brillen sind Sensoren eingebaut, mitderen Hilfe der Nutzer in der virtuellen Welt mit einer Kopfbewegung die Richtung bestimmt. Zur Zeit versuchen die Hersteller dieser Art Brillendas gelegentlich auftretende Übelkeitsproblem der Spieler in den Griffzu bekommen, das oft durch die schlechte Anpassung der Spiele entsteht.Aus der Sicht der Gamer legt sich das Problem nach einiger Übung.

Die auf Kickstarter vorgestellte Oculus Rift Brille setzte neue Standards. Die meisten Gamer waren so begeistert, dass sie vor dem Releaseterminder Virtual Reality Brille bereit waren, rund 300 US Dollar auszugeben.Mit der Brille können sie intensiver in die virtuelle Welt eintauchen.Realität und Fantasie lassen sich nur noch in Nuancen voneinande runterscheiden.

Mit der neuen Rift von Oculus erhält der Gamer ein reales Spielgefühl,das es während der 20-jährigen Geschichte Jahren dieser Brillen noch nie  gegeben hat. Die Oculus Rift Kundenversion soll Ende 2014 erscheinen. Bis dahin bleibt noch Zeit, um die Darstellungen zu optimieren und kleinere Probleme zu beheben.

Auch Sony mischt im Bereich der VR Brillen mit. Der japanische Elektrokonzern tüftelt an einer Brille für die PS4. Das Projekt der Japaner läuft unter dem Namen Project Morpheus. Die Brille ähnelt in vielen Aspekten der Oculus Rift. Wie die Oculus Rift hat Project Morpheus eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, die einen 90 Grad Blickwinkel abdecken. Ein Merkmal unterscheidet sie von der Oculus Rift.

Die PS4 dient als Eingabegerät in die virtuellen Welt, da die Kamera der Konsole nicht nur die Raumposition der Brille erfassen kann, sondern auch den Standort des Move-Controllers und des Gamepads erkennt. Damit ist Project Morpheus von Sony gegenüber der Oculus Rift im Vorteil.

Letztere hat zwar auch eine Full HD Brille mit Positions Tracking, kann aber bislang keine zusätzlichen Eingabegeräte vorweisen.

Ob Oculus Rift oder Project Morpheus, mit beiden Virtual Reality kündigt sich eine neue Variante des Gamings an.